Umzug leicht gemacht mit dem Fach-Team für Wohnungsauflösungen

Es gibt verschiedene Situationen im Leben, nach welcher man eine Wohnung auflösen möchte oder manchmal kommt es auch ganz plötzlich, zum Beispiel durch einen Todesfall zustande. Dies ist dann sowohl eine sehr emotionale, als mitunter auch eine logistisch schwierige Aufgabe. Möchten Sie die Wohnungsauflösung Gelsenkirchen schnell über die Bühne bringen, da Sie selbst körperlich nicht in der Lage sind und Ihnen die persönliche Sache zu nahegeht? Unser Team für Wohnungsauflösung Gelsenkirchen steht Ihnen in jeder Hinsicht zur Seite und bewältigt mit Ihnen zusammen die, unter anderem, logistischen Herausforderungen einer Wohnungsauflösung. Wir beraten Sie zunächst und lassen Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zukommen. Sie können sich dann in Ruhe mit Ihrer Familie beratschlagen und dann können wir den Termin zur Durchführung der Wohnungsauflösung Gelsenkirchen festlegen.

Plötzlich und unverhofft: Sie sind Gelsenkirchener und möchten eine Wohnung auflösen?

Manches ist nicht absehbar oder planbar, doch wenn ein Angehöriger stirbt, muss man schnell einige Entscheidungen treffen. Zunächst geht es um die Beerdigung und viel Papierkram. Was passiert dann mit der Wohnung, in der das Familienmitglied einst gelebt hat? Fällt es Ihnen auch schwer, das persönliche Hab und Gut Ihres geliebten Menschen zu sortieren? Was soll mit den Gütern passieren? Oft schmerzt die Vorstellung, sich damit auseinandersetzen zu müssen. Das Team von der Wohnungsauflösung Gelsenkirchen ist jedoch genau für solche Herausforderungen gewappnet. Unser Team geht professionell an die Sache heran und wird den Großteil der Wohnung oder des Hauses veräußern oder entsorgen.

Was passiert mit den Gütern aus einer Wohnung?

Bei der Wohnungsauflösung Gelsenkirchen wird natürlich nichts einfach so weggeworfen. Ganz bestimmt möchten Sie den ein oder anderen Gegenstand aus der Wohnung oder dem Einfamilienhaus gerne als Erinnerung behalten. Das ist auch alles kein Problem. Das Beste ist, wenn Sie sich selbst einen Überblick über die Habseligkeiten, die sich im Haus befinden, verschaffen. Nehmen Sie sich die Dinge direkt heraus, die Sie behalten möchten. Dafür haben Sie solange Zeit, wie Sie dafür brauchen. Manchmal braucht man einfach noch ein paar Tage oder Wochen Zeit, um sich von einem geliebten Menschen zu verabschieden. Ob die Gegenstände/Möbel aus der Wohnung des Verstorbenen entsorgt werden sollen oder eventuell verkauft werden sollen, besprechen Sie mit uns. Ein Vorort-Termin kann uns allen helfen, um die richtige Entscheidung zu fällen. Im Übrigen arbeiten wir auch mit weiteren Fachleuten zusammen, die zum Termin dazustoßen können und Sie in dieser Sache beraten können. Bei älteren Möbeln ist der Weiterverkauf ratsam, oftmals sind diese Möbel leider nichts mehr wert, so dass nur eine Entsorgung auf dem Sperrmüll sinnvoll ist. Das Ziel ist, die Wohnung komplett leer zu räumen und diese dem Vermieter gereinigt zu übergeben. Handelt es sich bei der Immobilie um den Nachlass des Verstorbenen, können Sie die aufgelöste Wohnung veräußern oder selbst nutzen.